Events Biography Speyer Germany International Literature Guestbook
Gewählte Sprache: Aktualisiert am 04.01.2017 Sie sind der 143385. Besucher seit dem 18.11.2007
 
Palatinate    
     
places Edith Stein visited: places with artistical connections to Edith Stein:
         
Bad Bergzabern Bad Bergzabern
baptism church of Edith Stein Edith-Stein-Memorial (ESGD Mitteilungen April 2014)
 
Frankenthal Lambrecht
Kaiserslautern Edith-Stein-Memorial
Landau
Ludwigshafen Landau
Maikammer Edith-Stein-Square
Edith-Stein-Wine
Ludwigshafen
Schifferstadt Schifferstadt
Patron saint for Rectory (Die Rheinpfalz - Nr. 292) Edith-Stein-Statue, St.-Jakobus-Church
Patron saint for Rectory (Tagblatt - 03.12.2013)
Speyer
Schweix Wachenheim
Images of the church and the manse Edith-Stein-Church

 
Speyer  
  Edith-Stein-Guidances (German, English, French)      
Booklet "Traces of Edith Stein in Speyer" (French)
Edith-Stein-Association Germany
Bishops Adress (Dr. Anton Schlembach, 1998)
  Traces of Edith Stein in Speyer      
Edith Stein at the Dominican nuns from St. Magdalena
Prohibition of Edith Stein literature in the cathedral's pavilion

 

Wort des Bischofs zur Heiligsprechung Edith Steins
 
Schlembach Seit ihrer Seligsprechung am 1. Mai 1987 in Köln, die mit ein Grund für den damaligen Besuch von Papst Johannes Paul II. in Speyer war, ist Edith Stein in unserem Bistum auf eine neue Weise geistig und geistlich präsent geworden. Ihr Andenken und ihre Verehrung sind wohl nirgendwo so lebendig wie hier.

Ihre Taufkirche in Bad Bergzabern wurde - besonders nach ihrer Umgestaltung - eine vielbesuchte Tauferneuerungskirche. In der Taufkapelle des Speyerer Domes gibt es eine Edith-Stein-Gedenkstätte.

Ein Teil des Domplatzes trägt ihren Namen. Im Kloster St. Magdalena in Speyer wurde in zwei Klassenzimmern, in denen sie unterrichtet hat, eine Edith-Stein-Dauerausstellung eingerichtet. Ihr ehemaliges Wohnzimmer im Klostergebäude ist zu einem Meditationsraum um gestaltet worden.

Zu ihrem hundertsten Geburtstag 1991 fand im Speyerer Dom ein Triduum, eine dreitägige Feier statt. Ebenso gedachten wir auch 1992 in besonderer Weise ihres 50. Todestages. In Speyer hat die 1994 gegründete Edith- Stein-Gesellschaft Deutschlands ihren Sitz, und in Wachenheim wurde die weltweit erste Edith-Stein-Kirche geweiht.

Edith Stein ist in diesen Jahren zu einer wirklichen Bistumsheiligen und Diözesanpatronin geworden.

Ihre Heiligsprechung am 11. Oktober 1998 ist für unsere Diözese erneut ein besonderes Geschenk, eine pastorale Chance und Herausforderung. Sie wird dem Gedächtnis und der Verehrung Edith Steins einen zusätzlichen Schub geben:

Noch mehr als bisher wollen wir auf die neue Heilige schauen, uns von ihrer Person, ihrem Leben und Sterben sowie von ihren Schriften inspirieren lassen; noch vertrauensvoller wollen wir sie um ihre Fürsprache bei Gott anrufen, noch öfter wollen wir die Jugendlichen auf diese große jüdisch-christliche Frauengestalt unseres Jahrhunderts als Lebens- und Glaubenshilfe aufmerksam machen.


Dr. Anton Schlembach, Bischof von Speyer


www.edith-stein.com • Impressum, Kontakt & Haftungsausschluss